· 

Räuberüberfall beim Hohen Knuck, Lichtenau

Rein zufällig trafen wir heute auf unserer Spessart-Safari auf Spessarträuber - die uns zwar nicht ausrauben wollte, uns wohl aber schon um 10:00 Uhr einen Schnaps aufdrängten. Eine lustige Gruppe, die Spessarträuber aus Weibersbrunn. Wir unterhielten uns mit der gut gelaunten Inge Salg, die ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert: Die Laiengruppe hat sich spezialisiert auf  arrangierte Räuberüberfälle - meist auf Reisegruppen. Die Gäste heute hatten viel Spaß und wir - die wir spontan dabei sein durften, auch. Denn man bleibt nicht nur Zuschauer, sondern wird geschwärzt, einer wird aufgehängt und muss Abbitte leisten. Es kommt ein Pfarrer hinzu und rettet den „Erhängten” im letzten Augenblick. Lustige musikalische Unterhaltung ist inklusive, genauso wie je ein Glas Schnaps und Apfelwein. Das ganze Programm dauert je nach Größe der Gruppe zwischen 45 Minuten und einer Stunde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0